Mittelschülerinnen werden Vize-Meister

Schwäbische Meisterschaft im Handball an der Mittelschule Dietmannsried

Am 1. April fand die schwäbische Meisterschaft im Handball im Rahmen des Bodensee-Schulcups statt. Teilnehmende Mädchenmannschaften waren die Mittelschulen aus Schwabmünchen, Königsbrunn sowie die ausrichtende Mädchenmannschaft aus Dietmannried.
Im ersten Spiel standen sich die Mannschaften der Mittelschule Dietmannsried und die der Mittelschule Schwabmünchen gegenüber. In der ersten Halbzeit gingen unsere Mädels sehr beherzt zur Sache und so fiel der erste Treffer zügig. Die Abwehr beider Mannschaften stand während des gesamten Spieles sehr stabil und auch die Torhüterin Kassandra hielt hervorragend, so dass keine hohe Ausbeute in der zweimal zehnminütigen Spielzeit zu erwarten war. Nach dem Seitenwechsel liefen die Schwabmünchner offensiver auf und so fielen in den letzten zehn Minuten auf beiden Seiten Tore. Der Spielstand beim Schlusspfiff (3:3) attestierte, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe kämpften. Nun war klar, dass es bei den anderen Spielen auf das Torverhältnis ankam, wer schwäbischer Meister wird.
Die nächste Partie bestritten die gerade spielenden Dietmannsrieder gegen die Mannschaft aus Königsbrunn. Die spielerische Überlegenheit der Heimmannschaft trat nach kurzer Zeit offen zu Tage, so dass es zur Hälfte der Zeit bereits 8:1 stand. Nach dem Wiederanpfiff erzielten unsere stets eifrig kämpfenden Mittelschülerinnen noch weitere zehn Tore, dies bedeutete 18:1 zum Endstand. Zum Abschluss spielten die Schwabmünchner gegen die Königsbrunner. Leider ging das letzte Spiel mit 23 zu 2 zugunsten der Schwabmünchner aus, so dass die Mittelschule Dietmannsried auf den zweiten Platz rutschte aufgrund des schlechteren Torverhältnisses. Trotz der anfänglichen Enttäuschung der Spielerinnen aus Dietmannsried überwog die Freude an der erfolgreichen Teilnahme am Bodensee-Schulcup.
Dank gilt der Wettkampfleiterin Frau Andrea Hesse, dem Schiedsrichter Herrn Philipp Seidel sowie den beiden Schulsanitätern Lara und Max.
Tore erzielten: Melissa 1, Anna-Lena 1,Katharina 6, Lea 13
Stehend von links: Paula Walter, Angelina Bimber, Melissa Maukner, Elisabeth Krause, Stefanie Kiebke, Anna-Lena Klaus, Nina Breitfeld, Maira de Pasquale, Lea Lindenlaub, Katharina Ehrmann, Mannschaftsbetreuerin Tanja Schaad. Liegend: Torhüterin Kassandra Merk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.