3D-Drucken im Technik-Unterricht

Die Technikschüler der 9. und 10. Klasse erprobten dieses Schuljahr 2017/2018 das erste Mal den 3D-Druck im Fachunterricht Technik. Der Einsatz neuer Medien ist nicht nur wichtig für das digitale Lernen und die Medienbildung im Unterricht, sondern macht auch richtig Spaß. Die Schüler der 10. Klasse finden es sinnvoll, da man präzise Teile fertigen kann und weniger Zeit zur Herstellung von komplexen Einzelteilen braucht!

Aus dem sogenannten Filament (ein Kunststofffaden) werden kleinere Gegenstände gedruckt:
Schlüsselanhänger, Werkzeugteile, Kabelmanager etc. sind nur ein paar wenige Beispiele dafür, was die Schüler vorher mit einem CAD-Programm (Konstruktionssoftware) entworfen haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.