Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Mittelschule Dietmannsried
„Liebeskummer“ contra „Geisterreiter“

Am Freitag, den 11. Dezember 2015 war es wieder so weit: Die Schüler der 6. Klasse nahmen am Vorlesewettbewerb, der jährlich vom Börsenverein des deutschen Buchhandels angeregt wird, teil.
Nachdem bereits seit Wochen innerhalb der beiden 6. Klassen jeder Schüler nach bestimmten Kriterien ein Buch vorstellen und seien Lieblingsstelle vorlesen sollte, so traten nun j drei Klassensieger gegeneinander an. Dabei war es muckmäuschenstill, als die Reihenfolge des Vorlesens ausgelost wurde. Wer würde zuerst vorlesen ? Nachdem die Reihenfolge feststand, veranschaulichte ein von den Vorragenden erstellter Steckbrief mit den Hauptpersonen des Buches den Zuhörern den Textvortrag am Whiteboard.
Eine Jury, bestehend aus der Vorjahressiegerin, der Schülersprecherin, Frau Kustermann von der Bücherei sowie die Lehrerin Frau Erfurth und Konrektor Klaus Sturm, beurteilten Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung. Dabei bewiesen alle Mitwirkenden große Sicherheit. Die endgültige Entscheidung konnte erst nach dem für die 6 Schüler fremden Text aus dem Buch von Jostein Gaarder „Das Weihnachtsgeheimnis“ getroffen werden.
Den 1. Platz belegte Sabrina Gabler, Klasse 6a, mit dem Buch „1000 Gründe keinen Liebeskummer zu haben“,
gefolgt vom 2. Platz mit dem Buch „Geisterreiter“, gelesen von Dina Lüling, Klasse 6b. Die Plätze 3 bis 6 gingen an Lydia Hohl 6b, Nika Belz 6a, Nico Gschwend 6b, der netterweise kurzfristig für seien erkrankten Mitschüler Nico Herberg eingesprungen war, sowie Tim Gabler 6a. Alle Teilnehmer erhielten Buchpreise mit Widmung der Schulleitung und Urkunden. Die Siegerin, Sabrina Gabler, darf zum Kreisentscheid mit einem neuen Buch antreten. Wir wünschen jetzt schon viel Glück für die nächste Herausforderung.

Text : Lehrerin Frau Rita Nitsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.