Vorlesewettbewerb 2009

Mit „Lippels Traum“ auf Platz 1

Wie jedes Jahr haben die Schüler der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilgenommen, an dem jährlich mehr als 700 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten teilnehmen.
Seit Wochen wurde in den beiden 6. Klassen der VS Dietmannsried an-hand von Buchvorstellungen fleißig gelesen, erklärt und vorgetragen. Vorlesen – ebenso wie Zuhören – sollte vor allem Spaß machen. Im Vordergrund stand der unbefangene Umgang mit Büchern und die Be-gegnung mit Geschichten und Abenteuern.

Schließlich wurden bei einem klasseninternen Vorentscheid die sechs besten Leser ausgewählt, die dann im Vorlesewettbewerb gegeneinan-der antreten durften.
Unter der mehrköpfigen Jury, die aus Rektor Otto Schmid, der Büchereileiterin Brunhilde Kustermann, der Bücherei-Mitarbeiterin Anne Koch, der Förderlehrerin Ursula Haak sowie der Vorsitzenden des Elternbeirats Petra Lehmer und zwei Schülersprechern bestand, trugen Schüler ihren selbst gewählten Text aus ihrem Lieblingsbuch vor.
Punkte wurden für Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung ver-geben. Erst der für alle gleiche Fremdtext, eine humorvolle Kurzge-schichte brachte die Entscheidung.
Den 1. Platz belegte Tim Wenisch, Klasse 6b, mit seinem Buch „Lippels Traum“, knapp gefolgt von Sabrina Rauh, Klasse 6a, mit „Die Not der Familie Caldera“. Weitere Sieger waren Melanie Würsig, Jana Ritter, Johanna Leising und Sarah Schramm. Alle Teilnehmer erhielten einen Buchpreis und eine Urkunde. Die Siegerehrung übernahm spontan und gelungen unser erster Schülersprecher Philipp Fackler aus der Klasse 10a.
Tim, dem Sieger des Wettbewerbs, werden wir alle im Frühjahr beim Kreisentscheid in Waltenhofen sicherlich die Daumen drücken.


Der 1. Schülersprecher Philipp Fackler aus der Klasse 10a gratuliert dem Sieger beim Vorlesewettbewerb  – Tim Wenisch .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.