Feueralarm

Was tun, wenn’s brennt  ?

Als Probe für diesen Ernstfall, wurde am Freitag, den 02. Oktober 2015 um 09.15 Uhr an der
Dietmannsrieder  Grundschule und Mittelschule eine Feueralarmprobe durchgeführt. Es nahmen alle Lehrer und Schüler teil. Als der Feueralarm losging, eilten alle Schüler und Lehrer in ihren Klassenverbänden zum Sammelort an der Kläranlage.
Dieses Jahr nahmen 518 Schüler/innen teil. Alle Klassen von 1-10.
Das Gebäude war nach 3 Minuten und 15 Sekunden leer. Die Zeit, in der das Gebäude leer sein sollte, beträgt ca. 3-5 Minuten. Also eine super Zeit. Die Probe lief reibungslos ab, da alle Regeln eingehalten und Ruhe bewahrt haben.
Das erste Mal wurde der Feueralarm vor 42 Jahren geprobt. Folgendes wurde währenddessen von dem Konrektor Herr Sturm und Schulsekretärin Frau Fleschutz kontrolliert: ob das Licht an, die Fenster und Fluchttüren geschlossen aber entriegelt und die Klassenzimmertüren geschlossen waren. Überprüft wurde auch, dass sich keine Personen mehr in den Schulräumen bzw. Fachräumen oder Toiletten befanden.
Nach gelungener Feueralarmprobe durften dann alle Schüler und Schülerinnen zufrieden in die Pause gehen.
Der Fluchtweg wird zwei Mal im Jahr getestet.

Text: Tabea Leikert und Laura Waldvogel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.