1. Preis für Projekt „Biogasanlage“

Projekt „Biogasanlage“

Unsere Klasse nahm beim Wettbewerb des Allgäuer Überlandwerkes Kempten zum Thema „Energiewende im Allgäu“ teil. Verschiedene Teams erledigten unterschiedliche Aufgaben. Zwei Gruppen erstellten eine Powerpoint-Präsentation mit dem Thema „Aufbau und Funktion einer Biogasanlage“ sowie „Vor- und Nachteile einer Biogasanlage“. Eine dritte Gruppe baute unter Betreuung von Hr. Scharpf das Modell einer Biogasanlage mit Rasenmähermotor, Lichtmaschine und allem, was dazugehört. Die vierte Gruppe war für die Dokumentation mit Bildern und Berichten zuständig. Vor dieser Projektwoche besuchten wir am Freitag, den 15.03.2013 die eine Biogasanlage in Ellensberg. Wir wurden dort durch die verschiedenen Bereiche der Anlage geführt. Des Weiteren wurden die genauen Funktionen und der Aufbau einer Biogasanlage erklärt.
Es wird Gülle mit Silage in einer Vorgrube vermischt. Dieses Gemisch wird über Rohre in den sog. Fermenter gepumpt, wo bei einer Temperatur von 50°C das Gülle-Silage Gemisch durch Bakterien zersetzt wird und Methan entsteht.Das entstandene Gas wird über eine Anlage entschwefelt, dann entwässert und in einem Gasbehälter aufbewahrt, wo es abkühlt. Nachdem es abgekühlt ist, wird das Gas nochmals entwässert. Danach verwendet man das Gas als Treibstoff für die Gasmotoren im Blockheizkraftwerk (BHkW), welche dann Strom erzeugen. Der Strom wird in das regionale Stromnetz eingespeist. Die im BHKW erzeugte Wärme des Gasmotors wird über den Wärmetauscher als Heizung für den Fermenter und die Wohnräume, ggf. auch für die umliegenden Häuser, verwendet. Durch dieses gut überlegte System wird im Winter fast die gesamte Energie genutzt. Der Wirkungsgrad beträgt bis zu 93%. Im Sommer hingegen kannder Großteil der Wärme nicht effektiv genutzt werden, da kaum Heizwärme benötigt wird. Hier beträgt der Wirkungsgrad lediglich zwischen  36% und 40%.
Die Führung war sehr interessant und informativ.

Die Klasse 9bm mit Klassleiter Herr Frank Horeth erzielte bei dem Wettbewerb den 1. Platz. Dazu gratulieren wir herzlich. Der Gewinn ist ein Ausflug mit E-Bikes nach Immenstadt zum Klettergarten „Bärenfalle“ mit anschließender Fahrt mit dem Alpseecoaster.

Die Preisverleihung findet am 23. Juli 2013 in der Kunsthalle in Kempten statt. Die eingereichten Beiträge werden in der Kunsthalle in Kempten vom 24. Juli bis 18. August 2013 täglich (außer montags und dienstags) von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr präsentiert. Sonderöffnuingszeiten sind am Montag, 29. Juli und Dienstag, 30. Juli, ebenfalls ovn 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Klasse 9bm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.