Vorleswettbewerb der 6. Klassen

Sieg bei Vorlesewettbewerb
für Amelie Pelczer mit dem Buch Greg’s Tagebuch

„Herzlichen Glückwunsch“ für Amelie, die beim Kreisentscheid in Sonthofen

einen tollen 3. Platz erreicht hat.

 

 

 

Wie jedes Jahr haben die Schüler der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilgenommen, an dem jährlich mehr als 700 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten teilnehmen.
Seit Wochen wurde in den drei 6. Klassen der Mittelschule Dietmanns-ried anhand von Buchvorstellungen fleißig gelesen, erklärt und vorgetragen. Vorlesen – ebenso wie Zuhören – sollte vor allem Spaß machen. Im Vordergrund stand der unbefangene Umgang mit Büchern und die Begegnung mit Geschichten und Abenteuern.
Schließlich wurden bei einem klasseninternen Vorentscheid die sechs besten Leser ausgewählt, die dann im Vorlesewettbewerb gegeneinander antreten durften.
Der Jury, bestehend  aus Konrektor Klaus Sturm, der Büchereileiterin Bruni Kustermann, der Förderlehrerin Ulla Haak, Frau Barbara Ebert für den Elternbeirat und den vier Schülersprechern , trugen die Schülerinnen und Schüler ihren selbst gewählten Text aus ihrem Lieblingsbuch vor.
Punkte wurden für Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung vergeben. Als Fremdtext wurde fortlaufend aus dem Buch „Oskar und der Weihnachtsmann“ gelesen der endgültige Entscheidung brachte.
Den 1. Platz belegte Amelie Pelczer, Klasse 6b, mit ihrem Buch „Greg’s Tagebuch, gefolgt von Lisa Schmidt, Klasse 6a, mit „Solal, das Feuerpferd“. Platz 3 ging an Raphael Stölzle, Klasse 6a ebenfalls mit „Greg’s Tagebuch“. Weitere Sieger waren Fabio Scheifele, Anna-Lisa Kluge und Aaron Glatzeder. Alle Teilnehmer erhielten einen Buchpreis und eine Urkunde. Amelie Pelczer, der Siegerin des Wettbewerbs, werden wir alle im Frühjahr beim Kreisentscheid die Daumen drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.