Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst der Grund- und Mittelschule Dietmannsried ist einsatzklar!


Ab sofort sind in Dietmannsried zweiundzwanzig ausgebildete Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter bei Unfällen und Erkrankungen einsatzbereit.

Ihre Erste-Hilfe-Ausbildung haben die zweiundzwanzig Mittelschüler an zwei Montagen bei einem BRK-Ausbilder erfolgreich absolviert, um den Schulalltag und Schulfeste sicherer zu gestalten. Weitere Aufgaben sind das Verwalten, Warten und Ergänzen des Sanitätsmaterials sowie die Wartung des Sanitätsraumes der Schule zu ihren Aufgabenbereichen.

Im Rahmen  einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung der Förderlehrerin Daniela Richter treffen sich die Schulsanis regelmäßig, um ihr Wissen aufzufrischen und zu erweitern. In diesen Treffen werden zum Beispiel Erste-Hilfe-Maßnahmen geübt und Einsatzpläne erstellt. Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter sind sehr wissbegierig und freuen sich auf ihre Dienste. Seit Donnerstag, den 26.05.2011 stellen die Ersthelfer ihr Können unter Beweis. Bei Unfällen oder Erkrankungen werden die Schüler über Funkgeräte alarmiert, um sich um die Erstversorgung ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler kümmern. Dank der Gemeinde Dietmannsried stehen den Schulsanis zukünftig auch ein Sanitätsrucksack und  ein voll ausgestatteter Sanitätsraum zur Verfügung.

Kooperationslehrerin Daniela Richter freut sich, dass das Projekt gut ankommt: „Der Schulsanitätsdienst ist ein sinnvolles, praxisorientiertes Projekt, bei dem die Schülerinnen und Schüler neben den praktischen Erste-Hilfe-Maßnahmen auch soziale Kompetenzen, wie zum Beispiel Verantwortungsübernahme, erlernen.“

Durch Ärzte und Apotheken in der Umgebung wird die Schule mit Übungsmaterial versorgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.